Naturtherapie

Bedeutung der Naturtherapie

In der Naturtherapie wird eine Energiearbeit geleistet, mit der Menschen ihre inneren psychischen Blockaden entdecken und auflösen können. Das Ziel ist, wieder ein glückliches Leben in Einheit mit sich selbst führen zu können. Dazu gehört auch, seinen persönlichen Weg zu finden und beispielsweise im Rahmen einer Visionssuche mehr über sich selbst zu erfahren. So können (Lebens-)Fragen und Herausforderungen, die einen stark beschäftigen oder sogar belasten, wirkungsvoll berarbeitet und auch gelöst werden. Ebenso sind Trauerbewältigung und Sterbebegleitung mit der Naturtherapie möglich.

Unabhängig davon, ob nun mit der Naturtherapie psychosomatische Beeinträchtigungen, (Lebens-)Fragen oder Probleme bearbeitet werden, ist die betroffene Person stets selbst aktiv handelnd. Sie befreit sich von Ängsten und Hemmungen, die sie an einem glücklichen Leben hindern. Das können Traumata aus der Kindheit sein, aber auch für den Einzelnen schreckliche aktuelle Erlebnisse von Verlust und Trauer.

Besonderheit der Naturtherapie

Als Naturtherapeutin arbeite ich in der Natur und helfe Dir mit entsprechenden Fragetechniken, die belastenden und oft negativen Erlebnisse aus dem Unterbewusstsein ins Licht zu holen, damit sie ihren Schrecken verlieren und neue Energien (Lebenskraft, Lebensfreuede und Lebensmut) freigesetzt werden können. Dasselbe gilt für belastende Situationen und Fragen, die Dich quälen. Auch sie bearbeiten wir gemeinsam in der Natur, insbesondere im Wald. Rituale können dabei zur Unterstützung erlernt und eingesetzt werden.

Die Naturtherapie ist keine Religion oder sonstige Glaubenslehre. Es ist ein uralter Weg, den bereits die altgriechischen Philosophen und unsere Vorfahren oftmals gewählt haben, da sie um die Kraft der Natur wussten und um die natürliche Verbindung des Menschen mit der Natur.